38:34 gegen den TuS GW Himmelsthür - 1. Handball-Herren spielen oben mit

Basche

Die Altenceller Jungs kämpfen den Favoriten aus Himmelsthür nieder
Ein ganz intensives Handballspiel lieferten sich beide Mannschaften am Samstag in der HBG-Halle.
Der Aufsteiger aus Hildesheim hat wahrscheinlich den besten Kader der gesamten Liga und spielt einen schnellen, technisch versierten Handball und stellten unsere Abwehr immer wieder vor Probleme. Nach 10 Minuten führten unsere Gäste mit 4:7.
Aber dann ging ein Ruck durch unsere Mannschaft und wir kämpften uns in diese Partie.
Wir holten Tor um Tor auf und konnten in der 15. Minute beim Stand von 10:9 das erste Mal in Führung gehen.
Aber das Spiel schwankte hin und her. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen, dementsprechend hieß der Halbzeitstand auch 18:18.
Das gleiche Bild in der 2. Halbzeit. Wir legten ein Tor vor und Himmelsthür glich wieder aus.
Das ging so bis in die Schlussphase. In den letzten Minuten sah man, dass wir den Sieg mehr wollten und getragen durch unsere überragenden Fans konnten wir uns in der 57. Minute erstmals einen 3-Tore-Vorsprung erarbeiten (37:33).
Fortan kannte der Jubel auf den Rängen keine Grenzen, es hielt keinen Altenceller Zuschauer mehr auf den Sitzbänken.
Am Ende gewinnen wir dann auch verdient mit 38:34 und können uns in der Tabelle, im oberen Mittelfeld festsetzen.
Eigentlich dürfte man aus unserer starken Mannschaftsleistung niemanden hervorheben, denn alle Spieler sind an ihr Limit gegangen und haben das vielleicht beste Spiel seit Jahren abgeliefert, aber wir müssen trotzdem Henna ein zusätzliches Lob aussprechen.
Es ist schon erstaunlich, wie er die Doppelbelastung als Spielertrainer bewältigt und dann auch noch so eine überragende Leistung abrufen kann.